Sofortkredit

Sofortkredit 2019

Wer sich mit Darlehen aller Art beschäftigt, der dürfte immer wieder auch vom sogenannten Sofortkredit hören. Doch was hat es eigentlich mit dieser Darlehensvariante auf sich? Die Erklärung ist aber denkbar simpel.

Andere Kreditarten

Andere Kreditarten erfordern zum Teil deutlich aufwändigere Prüfungen seitens des Kreditgebers. So weiß sich der Sofortkredit also stark von anderen Darlehensformen abzugrenzen und erfreut sich auch deswegen großer Beliebtheit. Je nach Kreditgeber kann sich der minimale und maximale Betrag, der einem gewährt werden kann, unterscheiden. Grundlegend dürfte man Angebote zwischen 500 und 50.000 € vorfinden. Je nach gewählter Monatsrate wird man dann eine unterschiedliche Anzahl an Raten zurückzahlen müssen. Diese liegen meist zwischen 12 und 120 Monatsraten.

In einigen Fällen kann der Kreditnehmer aber auch zur Sondertilgung greifen. Bei anderen Anbietern darf der Kreditnehmer dafür auch mal auf eine Ratenzahlung verzichten und diese aufschieben. Es kommt also beim Kreditvergleich nicht nur auf die Wahl des günstigsten Angebots an, sondern auch auf die Berücksichtigung der besten Konditionen.

Es handelt sich um einen Kredit, der auf den klassischen Raten beruht. Ein Verwendungszweck wird aber nicht angegeben. So kann man völlig frei über das Geld verfügen. Das Wort „Sofort“ deutet also auf eine sehr schnelle Abwicklung hin. Dabei ist es kaum verwunderlich, dass man vor allem bei Online Banken mit solchen Angeboten konfrontiert wird. Die Anfrage wird also möglichst schnell bearbeitet und auch die Kreditauszahlungen sollten nicht allzu lange dauern.

Vor- und Nachteile des Sofortkredits

Man kann sich nun intensiver mit den Vor- und Nachteilen des Sofortkredits beschäftigen. Dabei ist der wichtigste Entscheidungsgrund für ein derartiges Darlehen wohl schon im Namen behaftet. Wenn man möglichst schnell Gelder braucht, dann ist der Weg über das Internet mit einem sekundenschnellen Antrag wohl der richtige. Man muss sich hier an keine Öffnungszeiten halten, wie bei der eigenen Hausbank, und meist sind die Konditionen auch deutlich besser. Durch den

Kreditvergleich kann man außerdem das Angebot entdecken, das am besten auf einen selbst zugeschnitten ist.
Da mag man sich fragen, was eigentlich gegen einen solchen Sofortkredit sprechen sollte. Auch wenn das Wort „sofort“ eine umgehende Bearbeitung verspricht, darf man nicht erwarten, dass man nur wenige Knöpfe drückt und dann automatisch Geld auf seinem Konto in Empfang nehmen kann. Schließlich müssen sich die Banken und Finanzinstitute in gewisser Hinsicht absichern und so die Zahlungsfähigkeit des Kunden sicherstellen. Man wird wohl auch dazu aufgefordert werden,

Informationen zur Arbeitssituation und womöglich sogar Gehaltsnachweise einzureichen.
In einigen Fällen werden sich die Kreditgeber auch darum bemühen, den SCHUFA Eintrag zurate zu ziehen. Wer dies nicht möchte, der muss sich nach SCHUFA neutralen Angeboten umsehen. Eins lässt sich also beobachten: die Nachteile eines Sofortkredits beschreiben im Allgemeinen vielmehr generelle Problemstellungen bei der Kreditvergabe. Grundlegend wird man durch seinen Onlinekredit zumeist bessere Angebote erhalten als bei seiner eigenen Bank.

Ein Verwendungszweck wird beim Sofortkredit in der Regel nicht erfragt

Man darf natürlich die berechtigte Frage stellen, warum in bestimmten Situationen ein Verwendungszweck angegeben werden muss. Baut man beispielsweise ein Haus oder steht man vor einer Unternehmensgründung, dann kann man unter Umständen von speziellen Aktionen profitieren. Die Kreditgeber behelfen sich an dieser Stelle auch mit diversen Statistiken. So wird beispielsweise ein Kredit für einen Haus Bau mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zurückgezahlt. Die Finanzinstitutionen müssen also eine Grundlage für die Kreditbewilligung finden und der Verwendungszweck kann Ihnen dabei helfen.

Dass beim Sofortkredit auf diesen Zweck verzichtet wird, heißt vor allem, dass die Kreditwürdigkeit des potentiellen Kunden umso intensiver geprüft werden muss. Erst dann können die Banken oder andere Kreditgeber die Bonität ihres Vertragspartners auch wirklich einschätzen. Auch der Kreditnehmer ist aber gefordert. Es ergibt kaum Sinn, ein Darlehen zu beantragen, wenn man sich selbst nicht sicher ist, ob man die monatlichen Ratenzahlungen überhaupt bewerkstelligen kann.
Bei Anbietern wie Auxmoney kann man selbst mit geringerer Bonität zu seinem Kredit kommen.

In diesem Fall wird einem vom Kreditgeber dann ein Score ausgestellt, der direkte Auswirkungen auf den Zinssatz hat. Besonders kreditwürdige Kunden können also von deutlich besseren Preisen profitieren als Kreditnehmer mit negativen SCHUFA Einträgen oder anderweitigen Risiko-Indizien. Erst ein Antrag wird am Ende zeigen können, ob man schon bald über ein Darlehen verfügen kann oder nicht.

Weiß man genau, wofür das Darlehen Verwendung finden soll, dann ist es häufig empfehlenswert sich an solche Online Kredite zu halten, die genau hierfür ins Leben gerufen wurden. So wird man womöglich eine bessere Wahrscheinlichkeit zum Erhalt des Darlehens erhalten oder Gebrauch von günstigeren Angeboten machen können.

5

Rezension von

Sofortkredit